Sonntag, 20. März 2011

und die letzte

verläßt die Welpenstube:
Clara
Nun ist Carlotta also der Mittelpunkt sämtlicher Erziehungs- und anderer Maßnahmen, sowohl ihrer Mutter, als auch ihrer großen Geschwister und unserer nicht zu vergessen ;-) Ganz schön viel für so einen kleinen Hund. oder?!


Ich bin gespannt, wie Carlotta "einschlägt". Ab und an wird sie ja ein Stück erlegtes Wild zum Beschnüffeln bekommen und dann geht es so langsam los mit dem "Nasentraining".
"Hören" kann sie schon sehr gut, sie war immer die erste, die nach dem Pfeifen zurückkam und auch die Sauberkeitserziehung fällt ja bei einem Welpen leichter als bei sieben. Noch führen wir die Diskussion, wer sie mit ins Büro nehmen darf - mal sehen, wer gewinnt *lol*

Abgesehen davon stehen für Bautz und Branca in den nächsten Wochen Übungen und Prüfungen an. Granny darf nun auf´s Altenteil und tun und lassen, was sie will (naja, nicht alles, aber fast).
Ich melde mich hier wieder zu Wort, wenn es etwas Neues zu berichten gibt.

Samstag, 19. März 2011

und der nächste geht

Clemens
Auch dir alles Gute!

Freitag, 18. März 2011

Auch heute

verlassen uns zwei der Welpen:
Clette
Clooney
Clooney sehe ich ja schon nächstes Wochenende wieder und auch danach regelmäßig *freu*

Donnerstag, 17. März 2011

Die Faszination

eines neuen Spielzeuges. Eigentlich wollte ich es ja nicht kaufen, aber Clemens (der Sohn, nicht der Welpe;-) ) hatte die besseren Argumente. Und kaum ausgepackt, war es auch schon heiß umkämpft:



Mittwoch, 16. März 2011

Die ersten gehen

Die Wurfabnahme gestern abend hat sehr zufriedenstellende Ergebnisse gebracht: Zustand der Welpen, der Hündin und des "Zwingers" wurden allesamt mit "Sehr gut" bewertet. Bei den Welpen selbst sind auch keine Mängel festgestellt worden - was will man mehr!

Und gleich heute werden die ersten beiden ihren neuen Besitzern übergeben:
Conny
Crusoe
Alles Gute, Ihr Süßen! Ich hoffe, "man" sieht sich mal wieder!

Sonntag, 13. März 2011

Die Chips sitzen

und auch die Impfungen haben die Welpen in stoischer Gelassenheit über sich ergehen lassen.



Und nun naht auch mit großen Schritten die Zeit, wo die Welpen in ihr neues Zuhause kommen. Ein wenig Wehmut macht sich jetzt schon bei mir breit. Eine knappe Woche noch sind die sieben zusammen, bevor jeder dann "Einzelkämpfer" sein wird. Ein wenig tröstet es mich, dass wir Carlotta behalten und dass ich mindestens zwei der anderen Welpen mehr oder weniger regelmäßig wieder sehen werde.

Donnerstag, 10. März 2011

Neues aus der Kinderstube

Der letzte Welpe hat nun auch seinen Namen. Dann steht dem Chippen und Impfen am Samstag ja nix mehr im Wege ;-)
So friedlich wie auf diesen Fotos geht es nur die wenigste Zeit zu. Es gibt viel Rabbatz und Radau, wenn die sieben miteinander spielen und toben. Granny und Branca haben ganz schön zu tun, diese Rasselbande zur Räson zu rufen.
Und wenn man den "Fehler" begeht, sich zu den Welpen auf den Fußboden zu begeben, kann es schnell passieren, dass sie einen ins Ohr zwicken. *lol*

Montag, 7. März 2011

Viel ist passiert

in der letzten Woche! Aus den tapsigen Welpen sind junge Raufbolde geworden. Inzwischen hat auch jeder Besuch von seinem zukünftigen Besitzer bekommen. Bis auf einen haben alle ihren Namen.
Jetzt ist die schönste aber auch stressigste Zeit für uns Züchter, denn es heißt, diese Rasselbande zusammenzuhalten, erste Regeln werden beigebracht, das Zurückkommen auf Pfeifen oder Händeklatschen trainiert, die Sauberkeitserziehung erfolgt nun auch rigider. Und natürlich kommt auch das Kuscheln und Streicheln nicht zu kurz!
Die Sonne macht es in diesen Tagen möglich, dass die Welpen die warmen Stunden über die Mittagszeit draußen verbringen können. Die zusammengenagelte Kiste ist allerdings für die sieben nun zu klein, auch wenn sie, wenn keiner da ist, um aufzupassen, damit vorlieb nehmen müssen. Um so mehr genießen sie es, wenn sie frei herumlaufen können. Ihre "Kreise" werden immer größer und wer unsere Wiese hinter dem Haus kennt, weiß wie groß. ;-)
Aber nun genug erzählt, ihr wollt schließlich Fotos sehen, oder?!
Crusoe, Clara

Carlotta, Clooney



Conny, Clemens
Clette

Und Besuch war auch noch da: "Tante" Charlotte:

Montag, 28. Februar 2011

Den langanhaltenden Sonnenschein

haben wir heute genutzt, die Dackelkinder mal etwas länger draußen herumlaufen zu lassen. Einige von ihnen waren auch geneigt, sich vorteilhaft fotografieren zu lassen.

Da hätten wir zunächst Carlotta und Clooney:
  dann Clemens:
 Clooney:
Und dann hätten wir noch die drei anderen Hündinnen:




 Der dritte Rüde war partout nicht dazu zu bewegen, sich ablichten zu lassen.

Wie alle Kinder verfügen auch diese sieben über reichlich überschüssige Energie, und einer zünftigen Rauferei sind sie ohnehin nie abgeneigt ;-) Dabei wird ordentlich geknurrt und gebellt, um den Gegnern zu zeigen, was für gefährliche Kampfdackel sie doch sind. *lol*

Dienstag, 22. Februar 2011

So langsam

bekommen sie mit, zu welchem Zweck sie nach dem Schlafen und Fressen vor die Tür gesetzt werden ;-)


Viel schneller jedoch haben sie den Rückweg ins Warme gefunden *lol*




... und wenn auch der letzte kleine Dackelschwanz im Haus verschwunden ist, dann ist erst einmal Kuscheln und Raufen angesagt.

Wenn die Mutter es zuläßt, gibt es zwischendurch eine kleine Stärkung:

Allerdings kommen jetzt auch die ersten Zähnchen durch und so manches Dackelkind wird von Granny angeknurrt, wenn es diese im Eifer des Gefechts an der Zitze einsetzt.

Samstag, 19. Februar 2011

Mittwoch, 16. Februar 2011

Dokumentation eines Ausbruchs

Ist die Luft rein?

 Dann los:



Geschafft
 und jetzt flinke Füße:
 Mal sehen, was die große weite Welt so zu bieten hat ...